Samstag, 29. November 2014

Unsere bisherigen Projekte

Da es und ja jetzt doch schon seit 2013 gibt, möchte ich hier noch unsere bisherigen Projekte vorstellen. Nachdem wir unsere Treffen in den ersten Monaten noch dafür genutzt haben, uns kennenzulernen kam auch schon unser erstes Projekt: die Aktion Tagwerk.
Dabei handelt es sich um eine bundesweite Kampagne, an der Schülerinnen und Schüler an einem bestimmten Tag nicht zur Schule, sondern arbeiten gehen. Der dabei verdiente Lohn geht anschließend an ein Hilfsprojekt in Afrika. Dabei sind stolze 345€ zusammengekommen :-)



Vor relativ genau einem Jahr haben wurde die Idee geäußert, Plätzchen an Obdachlose zu verteilen. Gesagt - getan! Innerhalb weniger Tage ging ein Schreiben an die Schülerinnen und Schüler raus, Plätzchenspenden wurden gesammelt, verpackt und am Wochenende in Mannheim verteilt. Auch wenn die Reaktionen der Bedürftigen dabei doch sehr unterschiedlich waren, konnte man sie definitiv als überwiegend positiv beschreiben :-)



Als wir dann alle wohl behütet in das Jahr 2014 gerutscht sind, wurde auch schon unser Logo geboren, welches auf allen Schreiben unserer Arbeitsgemeinschaft, sowie bei unseren Aktionen zu sehen ist.

Im März 2014 hatten wir dann auch schon direkt zwei Projekte am Start: zum einen die Barrierefreiheit unserer Schule und zum anderen die Planung unseres Spendenlaufes im diesjährigen Sommer.

Die Idee, das WHG auf Barrierefreiheit zu testen, kam uns, da eine Schülerin krankheitsbedingt für längere Zeit an einen Rollstuhl gefesselt war. Daraufhin haben wir sie in unsere AG eingeladen und durften dann auch mal selbst mit ihrem Rollstuhl durch die Schule fahren. Die Ergebnisse sind ziemlich zweigeteilt...während man die Schule mit Hilfe recht gut passieren kann, ist es alleine nahezu unmöglich. Ebenso haben wir erkennen müssen, wie schrecklich unser Fahrstuhl ist und wir sind gewillt, da auf jeden Fall auch noch etwas zu machen.

Parallel dazu begann die Planung unseres Spendenlaufes, unser bisher größtes Projekt. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hatten wir den Dreh ziemlich schnell raus. Nun ging es daran, sich für eine Organisation zu entscheiden, die den Erlös erhalten sollte: wir konnten uns nach langem Überlegen einstimmig für den ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Rhein-Neckar entschieden, da uns die bemerkenswerte Arbeit dieser Organisation, mit allen ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern, wirklich beeindruckt hat.



Damit unsere Schülerinnen und Schüler neben der guten Tat auch noch einen weiteren Ansporn hatten, viele Runden zu laufen, haben wir einen Eisverkauf veranstaltet. Von dem Erlös konnten wir dann Preise (wie z.B. Kinogutscheine) für die besten Läufer besorgen. Vergangenen Donnerstag, den 27.11.2014,  konnten wir dann im Rahmen eines Konzertes unserer Schule stolz einen Scheck über 9000€ überreichen! :-)




Wir sind sehr stolz darauf, in solch kurzer Zeit schon so viel erreicht zu haben! Und es geht direkt weiter :-) 
Auf unserer Liste stehen nämlich schon einige weitere Ideen, wo wir unbedingt mal hinsehen müssen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen