Sonntag, 1. Februar 2015

Übergabe der Spenden an Asylbeantragende in Rheinland-Pfalz

Nachdem es über die Feiertage etwas ruhig bei uns gewesen ist, haben wir nach den Ferien direkt unser Projekt fortgesetzt, womit wir bereits letztes Jahr begonnen haben:

Kurz vor den Weihnachtsferien haben wir zum Spenden von Winterklamotten, Taschen und Kinderwägen für Asylbeantragende in Rheinland-Pfalz aufgerufen. Daraufhin gab es einen regelrechten Ansturm von Eltern und Schülern, die etwas Gutes tun wollten und ihre Sachen bei uns abgaben.

Die Spenden wurden anschließend mit Hilfe von Lehrern, welche sich freiwillig zum Transport meldeten, in die Unterkunft für Asylbegehrende in Ingelheim gebracht. Dabei handelt es sich um eine Art Übergangsstelle, in welche Asylbegehrende im Durchschnitt 8 Wochen unterkommen, bevor sie einen endgültigen Wohnort erhalten.

Am 16. Januar machten sich also vier Autos (darunter ein Kleinbus) auf den 1,5-stündigen Weg nach Ingelheim, wo wir angenehm und freundlich empfangen wurden. Einige der Bewohner kamen direkt und haben uns beim Tragen geholfen. Anschließend bekamen wir von den Sozialarbeitern noch einen kleinen Einblick in ihre Arbeit und das tägliche Leben in einem Asylbewerberheim.




Wir möchten und noch einmal ganz herzlich bei allen Schülern, Eltern, Lehrern und den weiteren großzügigen Spendern bedanken! Jeder von Ihnen/euch kann nun von sich sagen, dass er/sie da hingesehen hat, wo andere wegsehen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen